Skip to content

Cart

Your cart is empty

Wichtige Info zu deiner Bestellung mit Monogramm

Bitte beachte, dass ein Teil unseres Teams gerade im Urlaub ist. Deshalb werden alle Bestellungen mit individuellem Monogramm erst am 31. Mai versendet. Wir danken dir für dein Verständnis und deine Geduld und freuen uns darauf, dir nach der Rückkehr unseres Teams Produkte von höchster Qualität zu liefern.

Article: Lederproduktion in Italien - Ein Blick hinter die Kulissen bei GOOD WILHELM

Lederproduktion in Italien - Ein Blick hinter die Kulissen bei GOOD WILHELM

Lederproduktion in Italien - Ein Blick hinter die Kulissen bei GOOD WILHELM

Autor: Clemens Burkert / Veröffentlicht: 25.08.2023

Ciao liebe Leserinnen und Leser,

ich bin Clemens, der Gründer von GOOD WILHELM, und möchte euch heute von unserem aufregenden Besuch in der Lederfabrik Conceria 800 in Santa Croce sull'Arno, in der malerischen Landschaft der Toskana erzählen. Diese Gerberei ist seit vielen Jahren ein sehr verlässlicher Lederlieferant für unser feines und faires Lederwarenlabel aus Hamburg.
Endlich, im Rahmen unseres Familienurlaubs in Umbrien, ergab sich die Gelegenheit, die Produktion unseres hochwertigen Vachetta Leders live zu erleben.

“Pflanzlich gegerbtes Leder aus Italien ist mehr als nur ein Material, es ist eine Kunstform. Es ist das Ergebnis einer jahrhundertealten Tradition, die von Generation zu Generation weitergegeben wird. Es ist eine Leidenschaft, die sich in jedem Detail widerspiegelt."

“Pflanzlich gegerbtes Leder aus Italien ist mehr als nur ein Material, es ist eine Kunstform. Es ist das Ergebnis einer jahrhundertealten Tradition, die von Generation zu Generation weitergegeben wird. Es ist eine Leidenschaft, die sich in jedem Detail widerspiegelt."

Nachdem wir ein äußerst heißes Wochenende in Florenz verbracht hatten und nur viel Wasser und Gelato einigermaßen abkühlung verschaffte, fuhren wir richtung Osten nach Santa Croce sull'Arno, einer der drei großen Lederregionen Italiens.
Unsere Familie wurde sehr herzlich empfangen, und Maria, unsere Ansprechpartnerin, bot uns umgehend einen wunderbaren Espresso an. Diese italienische Gastfreundschaft begegnete uns immer wieder auf dieser Reise. Italien ist nicht nur für seine Leidenschaft für Mode und Qualität bekannt, sondern auch für seine Kinderfreundlichkeit. Unsere kleine Tochter wurde sofort liebevoll umsorgt, und der Chef selbst schaltete großzügig den Süßigkeitsautomaten für unsere Tochter frei.

Empfangsbereich conceria 800

Im Besprechnungsraum tauschten wir uns über die aktuelle Lage auf dem Ledermarkt aus und warfen einen Blick auf neue Farbvarianten, was recht selten passiert. Die meisten Farben bleiben bestehen. Sie sind zeitlos, klassisch und elegant, genau wie unsere Produkte. Es ist das zeitlose Design, was unsere Kunden so schätzen.

Unser Hauptziel war es natürlich, die Lederproduktion hautnah zu erleben. Gespannt und ein wenig neugierig fragten wir uns, wie es wohl in der Fabrik riechen würde. Doch zu unserer Überraschung war der Geruch angenehm süßlich, keineswegs streng oder unangenehm. So machte der Rundgang durch die Fabrik umso mehr Spaß, und wir möchten euch gerne daran teilhaben lassen.

Die Produktion

Schritt für Schritt folgten wir der faszinierenden Transformation des Rohmaterials, den Kuhhäuten, die gestapelt auf Paletten bereitlagen. Es ist erstaunlich zu sehen, wie viel Aufwand hinter einer nachhaltigen Lederherstellung steckt.

Einer der ersten Arbeitsichritte, ist das Entfernen der Haare von den Lederhäuten. Zwei geschickte Mitarbeiter holten gerade die gebeizten Häute aus einem Bottich. Beim Beizen werden die Häute auf die Gerbung vorbereitet, was auch die endgültige Farbe beeinflusst. Danach folgt der entscheidende Schritt der pflanzlichen Gerbung, bei dem die Häute in Fässern mit pflanzlichen Gerbstoffen wie Tanninen eingeweicht werden. Das macht das Leder haltbar, geschmeidig und beständig gegen Verrottung.

Nach der pflanzlichen Gerbung und diversen weiteren kleinen Arbeitsschritten, werden die Häute getrocknet, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen. Schließlich folgt das Glätten und Finishing, bei dem das Leder die gewünschte Optik und Farbe erhält.

Die Lagerhaltung der fertigen Leder ist eine Kunst für sich. Das Leder wird "unfertig", im richtigen Farbton gegerbt und erst je nach Auftrag mit dem passenden Finish und Aufmachung versehen. Hierbei können verschiedene Oberflächenbehandlungen angewendet werden, um das Leder z.B. weicher oder glänzender zu machen.

Auf der linken Seite sind vollständig gegerbte Leder in ihrem natürlichen, ungefärbten Zustand zu sehen. Abhängig von den individuellen Auftragsanforderungen erfolgt im Anschluss eine Färbung der Materialien sowie die Applikation eines abschließenden "Finish"

Bei GOOD WILHELM verwenden wir, je nach Produkt, zwei unterschiedliche "Aufmachungen" von Leder. Ein festes Leder und ein Leder, das mehrere Stunden trocken in einer großen Trommel "gewalkt", bzw. "gemillt" wird. Dadurch wird es besonders weich und geschmeidig und erhält die typische "Narbung". Diese Narbung ist bei jeder Haut unterschiedlich ausgeprägt und macht sie dadurch so einzigartig. Jede Haut wird so zu einem individuellen Stück, und jedes Produkt bekommt seinen eigenen Charakter.
Als Beispiel für unser feines Walkleder schaut euch gerne unsere Macbook Hülle FRIEDRICH an. Als Beisiel für unser festes Leder, gerne unsere Schreibunterlage KARL.

Clemens, Gründer von GOOD WILHELM mit seiner Frau und Tochter

Nach etwa anderthalb Stunden Führung durch die Fabrik waren wir um viele spannende Erfahrungen reicher und verabschiedeten uns dankbar von unseren Gastgebern. Unser Urlaub in Umbrien (das "grüne Herz von Italien") konnte beginnen, und wir freuten uns auf die herrlichen Weine, das köstliche Essen, das tolle Wetter und vor allem auf viel Zeit mit unserer Familie.

Wir hoffen, wir konnten euch das Lederhandwerk etwas näher bringen und euch einen kleinen Blick hinter die Kulissen von GOOD WILHELM geben. Uns hat es jedenfalls wahnsinnig beeindruckt wie viel Arbeit in einer einzigen Lederhaut steckt.
Wir sind stolz darauf, euch hochwertige Produkte mit einer so beeindruckenden Geschichte bieten zu können.

Arrivederci und bis bald,

Clemens und das Team von GOOD WILHELM


Lese jetzt:

10 Ideen für nachhaltige Geschenke

Autor: Clemens Burkert / Veröffentlicht: 28.11.2022

Leave a comment

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

All comments are moderated before being published.

Read more

Warum Du Schreibtischzubehör aus Linoleum lieben wirst

Warum Du Schreibtischzubehör aus Linoleum lieben wirst

Dieser Artikel erklärt, warum Schreibtischunterlagen und Mousepads aus Linoleum (Möbellinoleum) eine gute Wahl für jeden Arbeitsplatz sind. Er beschreibt die Vorteile von Linoleum und Kork als nach...

Read more
Alfons: Der elegante Magsafe Stand von Good Wilhelm

Alfons: Der elegante Magsafe Stand von Good Wilhelm

Autor: Clemens von Good Wilhelm / Veröffentlicht: 29.02.2024 Einleitung: In einer Welt, die von Technologie geprägt ist, verpflichtet sich Good Wilhelm, Dir die perfekte Sym...

Read more